Sie sind hier:

Neue evidenzbasierte S3-Leitlinien für Alkohol- und Tabakabhängigkeit erschienen

Logo Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)

Alkohol- und Tabakabhängigkeit sind in Deutschland die schwerwiegendsten Suchterkrankungen. Jedes Jahr sterben etwa 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Rund 110.000 Todesfälle sind auf das Rauchen zurückzuführen. In Berlin wurden am 03. Februar 2015 zwei neue Behandlungsleitlinien vorgestellt, die den aktuellen Kenntnisstand um Diagnose und Behandlung von schädlichem und abhängigem Alkohol- und Tabakkonsum zusammenfassen.
Die neuen Leitlinien entstanden in einem vierjährigen Entwicklungsprozess im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlich Medizinischer Fachgesellschaften (AWMF). Die Federführung lag bei der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie (DG-Sucht) und der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). Mehr als 50 Fachgesellschaften, Berufsverbände, Gesundheitsorganisationen, Selbsthilfe- und Angehörigenverbände sowie über 60 ausgewiesene Suchtexpertinnen und -experten waren in die Entwicklung eingebunden.

S3-Leitlinie "Screening, Diagnose und Behandlung alkoholbezogener Störungen" (Langversion)
undefinedpdf

S3-Leitlinie "Screening, Diagnose und Behandlung alkoholbezogener Störungen, Tabellenband"
undefinedpdf

S3-Leitlinie "Screening, Diagnose und Behandlung alkoholbezogener Störungen, Leitlinienreport"
undefinedpdf

S3-Leitlinie "Screening, Diagnostik und Behandlung des schädlichen und abhängigen Tabakkonsums" (Langversion)
undefinedpdf

S3-Leitlinie "Screening, Diagnose und Behandlung des schädlichen und abhängigen Tabakkonsums, Leitlinienreport"
undefinedpdf

S3-Leitlinie "Screening, Diagnose und Behandlung des schädlichen und abhängigen Tabakgebrauchs, Sonderkapitel"
undefinedpdf

Weitere Informationen:

Pressetext
undefinedpdf

Pressetext Alkohol
undefinedpdf

Pressetext Tabak
undefinedpdf

Pressetext Methodik
undefinedpdf

Kontakt

Prof. Dr. Karl Mann (Wissenschaftliche Leitung Alkohol)
Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Universität Heidelberg
Email: Karl.Mann@zi-mannheim.de

Prof. Dr. med. Anil Batra (Wissenschaftliche Leitung Tabak)
Sektion für Suchtmedizin und Suchtforschung, Universitätklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Email: anil.batra@med.uni-tuebingen.de